Sie sind hier: Aktuelles » 

Katastrophenschutz und THW üben gemeinsam

Am 21.10.2016 trafen sich der Katastrophenschutz des DRK Riesa und der THW Ortsverband Riesa zu einer gemeinsamen Übung.

Fotos: A. Kauffenstein / DRK Riesa

Mit Blaulicht und Sirene startete die Kolonne von DRK- und THW-Fahrzeugen von der Kreisgeschäftsstelle des DRK Riesa aus zur gemeinsamen Übung nach Strehla und sorgten dabei sicher für einiges Aufsehen. Mit einer bei der Leitstellte angemeldeten Alarmierung wurden die Kameraden herbeigerufen und fanden sich auch recht zügig ein, denn keiner wusste, das es sich "nur" um eine Übung handelte. In Strehla an der Elbe mussten dann 7 "Verletzte" geborgen und medizinisch erstversorgt werden - ein gutes Training für das Zusammenspiel der Hilfskräfte von THW und DRK und für die Einsatzkräfte überhaupt. Da kam einige Technik vom THW zum Einsatz und die Katastrophenschutz-Mitarbeiter mussten ihr Können unter Beweis stellen, was auch gut funktionierte. Großen Dank an die Leitungen der Bereitschaften und Einsatzkräfte für die gelungene Übung. Wer Interesse an einer Mitarbeit im Katastrophenschutz hat, meldet sich beim DRK Riesa unter: info@drk-riesa.de oder Tel.: 0 35 25 / 65 73 - 0.

27. Oktober 2016 15:39 Uhr. Alter: 355 Tage