Sie sind hier: Aktuelles » 

KAB Riesa und KAB Dresden-Land vernetzen sich...

...und das im wörtlichen Sinne. Am 02. September trafen sich die ehrenamtlichen Helfer beider Kreisauskunftsbüros zu einer Vernetzungs- und Kartenübung in Riesa.

Fotos: A. Kauffenstein / DRK Riesa

Unter Anleitung von Carsten Heyer, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Landesauskunftsbüro des DRK Landesverband Sachsen e.V., probten die Helfer beider Kreisauskunftsbüros anhand eines fingierten Schadensereignisses die Registrierung der Einsatzkräfte, der Verletzten und Betroffenen. Dabei sollten möglichst viele registrierte Betroffene anhand von Suchanfragen Angehöriger im Karteikartensystem im Rahmen der manuellen Erfassung gefunden werden. Außerdem wurde die elektronische Erfassung über das Suchdienstprogramm "Xenios" geübt, hierbei vor allem die reibungslose Vernetzung der Rechner beider KAB´s, um im Ernstfall möglichst viele Daten aus dem Schadensereignis zentral zu erfassen und auch auswerten zu können. Das örtliche Kreisauskunftsbüro in Ostsachsen kam an diesem Wochenende z.B. auch zum "Tag der Sachsen" in Löbau zum Einsatz, um Auskunft über verletzte oder ggf. vermisste Besucher geben zu können. In Riesa wurde der anstrengende, aber durchaus konstruktive Tag mit einem gemütlichen Grillabend beendet.

Herzlichen Dank an Carsten Heyer und allen Teilnehmern und - bis zum nächsten Mal!

4. September 2017 11:28 Uhr. Alter: 43 Tage