Sie sind hier: Angebote / Hilfen in der Not / Kleiderladen

Videos

Szene aus dem Video über Kleiderkammern

Ein Video am Beispiel des Bayerischen Roten Kreuzes, KV Bad Kissingen, Aufnahme: TV Touring Journal

Download: Kleiderkammern
DSL (7,1 MB) 
ISDN (1,2 MB)

Suchen Sie Angebote in anderen Städten und Orten?
Die Postleitzahlsuche hilft Ihnen weiter.

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Kleiderladen

Seniorinen bei der Kleidersuche
Foto: A. Zelck / DRK

Was sind Kleiderläden?

Die über 800 Kleiderläden (ehemals Kleiderkammern) des DRK versorgen insgesamt annähernd 2 Millionen Menschen bundesweit mit gut erhaltener Kleidung, Schuhen, etc. Pro Jahr werden ca. 12 Millionen Kleidungsstücke an Bedürftige kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr abgegeben. Das Rote Kreuz verwendet hierzu hauptsächlich Kleiderspenden der Bevölkerung, manchmal auch Überproduktionen oder leicht fehlerhafte Artikel der Industrie.

Was bekommt man in den Kleiderläden?

Lächelnde Frau beim Sortieren von Kleidung
Foto: S. Rosenberg / DRK
  • Guterhaltene Kleider, Hosen, Jacken und Mäntel
  • Guterhaltene Schuhe und Stiefel für den Sommer/Winter
  • Wäsche, Bettzeug und Decken

 Wer erhält Kleidung?

  • Bedürftige

Unsere Kleiderläden?

Der Weg der Altkleiderspenden in die Sozialen Kleiderläden

Foto: U. Grajek / DRK Riesa

Unsere Mitarbeiter der Kleidersammlung und die ehrenamtlichen Helfer leeren wöchentlich regelmäßig und koordiniert die neuen, roten Altkleidercontainer des DRK Riesa an den 44 Standorten verteilt im Stadtgebiet und im Gebiet des Altkreis Riesa. Leider wird die gespendete Kleidung nicht immer verpackt in Säcken oder Tüten eingeworfen. Wenn dann unsere Mitarbeiter und Helfer "böse Überraschungen" in Form von eingeworfenem Restmüll in den Containern vorfinden, sind davon jedenfalls lose eingeworfene Kleidungsstücke betroffen und teilweise nicht mehr brauchbar. Es wäre schön, wenn die Spender - vor allem aber auch die Verschmutzer  - daran denken, dass die Kleidung Bedürftigen zu Gute kommen soll und diese Hilfe nicht durch unsachgemäße bzw. zweckfremde Einwürfe gefährdet wird.  

Engagierte Mitarbeiter der Kleidersammlung bei der Arbeit

Foto: U. Grajek /DRK Riesa

Mitarbeiter und fleißige ehrenamtliche Helfer, zu denen auch Bewohner des Obdachlosenheimes in Riesa gehören, sorgen für die regelmäßige Entleerung der Altkleidercontainer und haben dabei nicht immer einen leichten Job. Der Weg der gespendeten Kleidung geht aus den Altkleidercontainern in den LKW, der die Kleidung in die 3 Sozialen Kleiderläden im Altkreis Riesa bringt. Dort werden die Spenden sortiert und Bedürftigen zur Verfügung gestellt.

zum Seitenanfang