Kleiderkammern Foto: J. F. Müller / DRK e.V.
TafelnKleider-Kammern

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Existenzsichernde Hilfen
  3. Kleider-Kammern

Kleider-Kammern

Wir helfen Menschen in Not.
Auch mit Kleidung.
Dafür hat das Deutsche Rote Kreuz besondere Häuser.
Diese Häuser heißen:
Kleider-Kammern.
Damit können wir Menschen in einer Not-Lage schnell helfen.
Die Kleidung bekommen wir von anderen Menschen.
Die Kleidung ist nicht neu.
Aber sie ist sauber und heile.
Die Kleidung kostet wenig Geld.
Aber es gibt auch gratis Kleidung.

Leiterin

Frau
Silke Kohl

Tel: 03525 77 98 12
tafel(at)drk-riesa.de

Klötzerstr. 35
01587 Riesa

Wie finanzieren sich die Tafeln?

Jeder gibt, was er kann!

Die Tafeln finanzieren sich durch Spenden. Bundesweit setzen sich zahlreiche Unternehmen für die Tafeln ein. Nach dem Motto „Jeder gibt, was er kann“ geben die einen Lebensmittel oder Reifengutscheine, die anderen reparieren kostenlos Tafel-Fahrzeuge oder gestalten Werbeanzeigen – vom örtlichen Einzelhandel bis zum international agierenden Konzern.

Zusätzlich engagieren sich rund 50.000 Menschen in Deutschland ehrenamtlich und spenden ihre Freizeit und ihr Know-how: als Helfer vor Ort, Fahrer, Berater oder Dienstleister. Ein paar Stunden am Tag, in der Woche oder im Monat, so wie es die persönlichen Möglichkeiten zulassen. Damit gelten die deutschen Tafeln als eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit. Unterstützen Sie uns, damit es auch so bleibt! Jede Hilfe ist willkommen.

(Quelle: Bundesverband Deutsche Tafel e.V.)

Was bekommen Sie in einer Kleider-Kammer?

Sie bekommen saubere Kleidung.
Zum Beispiel Jacken und Hosen.
Es gibt aber auch Schuhe und warme Stiefel für den Winter.
Und es gibt Bett-Wäsche und andere Sachen.

Kontakt und Öffnungszeiten Riesaer Tafel

Die Ausgabe an der "Riesaer Tafel" hat geöffnet:
Mittwoch: 10.00 - 13.00 Uhr und Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr auf der Klötzerstraße 35 in 01587 Riesa

Wer erhält Lebensmittel an der Riesaer Tafel?

- Sozialhilfeempfänger

- AlG II - Empfänger

- Rentner mit Mindestrente

- Jugendliche ohne Einkommen

- Alleinerziehende

- Menschen in akuten Notlagen

können hier nach Prüfung der Bedürftigkeit gegen eine geringe Beteiligung an den Nebenkosten in Höhe von EUR 4,50 einmal pro Woche Lebensmittel entgegen nehmen. 

Foto: S. Preisel/DRK Riesa

Haben Sie Fragen oder wollen Sie die Riesaer Tafel unterstützen?

Nehmen Sie bitte mit der Leiterin der Riesaer Tafel vor Ort  - siehe oben rechts  - Kontakt auf.