Heimansicht.jpg
Aktuelles aus dem OLHAktuelles aus dem OLH

Aktuelles aus unserem Obdachlosenheim

Plätzchenübergabe von Schülern des Berufsschulzentrums Riesa

Foto: U. Grajek/DRK Riesa

Heute gab es eine schöne Überraschung in unserer Wohnungslosenunterkunft: Schüler des BSZ Riesa überbrachten unseren Bewohnern erneut selbstgebackene Plätzchen.

Es ist bereits die 5. Aktion vom BSZ Riesa. Die Schüler der Klassenstufe BV 18 B haben in der Bäckerei Jung Plätzchen für einen guten Zweck gebacken. Und heute, am 28.11.2019, war es so weit. Es fand die Übergabe der eigenen gestalteten Kreationen wunderbarer Weihnachtsplätzchen statt. Bewohner stellten sich den Fragen der Schüler und verspeisten dann sehr genüsslich die Plätzchen.

Ein großes Dankeschön an die Schüler für diese tolle Aktion!!!

Treuhand-Schicksale als Ausstellung - eine Schau berichtet von den Privatisierungsfolgen im Osten...

...auch ein Bewohner unserer Wohnungslosenunterkunft ist mit seinem Schicksal Teil der Ausstellung. Auf dem Bild trägt er eine weiße Hose und ein orangefarbenes T-Shirt, auf dem „New York“ und „Broadway“ zu lesen ist. Orte, die er noch nie besucht hat.

Über seinem Bild steht: „In zweiter Generation Hartz IV“.

Foto: U. Grajek/DRK Riesa

Bei der Eröffnung der Wanderausstellung am 03.09.2019 in Dresden stellte sich Herr B. dem Publikum im Beisein des Mitgliedes des Bundestages, Katja Kipping, vor.

"Sein Gesicht ist eines unter vielen....Während die Treuhand bei ungezählten Beschäftigten von volkseigenen Betrieben in die Mitte ihres Lebens trat, war B. - dessen Namen die Ausstellungsmacher geändert haben - noch ein kleines Kind. Er wurde 1988 im sächsischen Riesa geboren, seine Eltern heirateten im September des gleichen Jahres, sie waren berufstätig. »Zwei Jahre später übernahm die Treuhand den Betrieb und legte ihn 1992 still«, erzählt B. im Begleitheft der Ausstellung. »Jahrelang fanden meine Eltern keine Stelle.« Die Mutter bekomme noch heute Hartz IV. Sein Vater habe zwischendurch als Zeitarbeiter auf dem Bau gearbeitet. »Mit vier Kindern hatten sie es nicht leicht. Doch sie waren immer für uns da.« " - Auszug zitiert aus: www.neues-deutschland.de/artikel/1124622.ostdeutschland-treuhand-schicksale-als-ausstellung.html (vom 20.08.2019)

Unser traditionelles Grillfest fand wieder statt

Dank großzügiger Spenden fand am heißesten Tag dieser Woche unser mittlerweile schon zur Tradition gewordenes Grillfest im Obdachlosenheim statt. Seit dem Mittag wurden Salate zubereitet, Gurken, Tomaten und anderes Frisches aufgeschnitten und angerichtet und dann ging es los - am Nachmittag wurde der Grill gezündet und leckere Steaks und Roster wurden gegrillt. Bewohner und Mitarbeiter beteiligten sich gleichermaßen und alle aßen gemeinsam in gemütlicher Runde. Ein paar schöne Stunden im sonst nur bescheidenen Alltag Wohnungsloser - nicht zu vergessen, dass die Temperaturen im Gebäude mangels Dämmung gerade in den letzten Tagen auf unerträgliche 35 Grad gestiegen sind...

Ein Projekttag mit Riesaer Gymnasiasten

Da war was los - am letzten Donnerstag, 14. März 2019, in unserer Wohnungslosenunterkunft in Riesa!

Vier Gymnasiasten des Städtischen Gymnasiums Riesa führten mit viel Spaß und Engagement im Rahmen der Projektwoche des fächerübergreifenden Unterrichts im Städtischen Gymnasium Riesa einen Projekttag im Obdachlosenheim durch.

Foto: U. Grajek7DRK Riesa

 

Die Bewohner hatten sichtlich Spaß an der Aktion

und

den Spielen zum "Kennenlernen"!

Als Höhepunkt gab es ein gemeinsames Frühstück, bei dem sich rege unterhalten wurde. Für Bewohner und Schüler sicher gleichermaßen ein interessanter Austausch.

Herzlichen Dank an die Gymnasiasten für die tollen belegten Brötchen und das engagiert sowie super vorbereitete und durchgeführte Projekt - tolle Aktion!